„Ökologie muss auch ökonomisch sein,
sonst macht es keinen Sinn.“

Alfred Platow

„Kein vernünftiger Mensch ist gegen ,Öko‘.
Mich interessieren aber auch die Renditen.“

Gunter Schäfer

„Mir geht es nicht nur darum,
in was ich investiere, sondern
vor allem auch darum, in was
ich nicht investieren will.“

Anita Korbella

„Die Umwelt zu retten und faire
Bedingungen für alle zu schaffen,
ist ein langwieriger, sinnvoller
Prozess. Und ein gigantischer
Wachtumsmarkt obendrein.“

Pit Konkol

„An den Börsen wird täglich auch
um Menschenrechte und irreparable
Umweltschäden gefeilscht.

Dagegen ein sichtbares Zeichen
zu setzen, ist entscheidend.“

Frank Kittel

„Ich kann doch nicht mein Geld in Fonds
investieren, die auch ausbeuterische
Kinderarbeit fördern, und gleichzeitig
für meine Kinder das Beste wollen.“

Kerstin Schäfer

Der getrennte Investmentprozess
Copyright ÖKOWORLD LUX S.A.

Das einzigartige ÖKOWORLD-Prinzip „one & only“

Wir sind im Prinzip „one & only“. Als einziges Investment-Unternehmen legt ÖKOWORLD in dieser individuellen Art und Weise ausschließlich Fonds auf, deren Investitionsziele vorher auf Ethik, Sozialverträglichkeit, Ökologie und Nachhaltigkeit geprüft wurden.

Das ÖKOWORLD-Nachhaltigkeitsresearch erarbeitet zunächst Profile möglicher, geeigneter Unternehmen für das Portfolio. Aus diesem Pool bewerten unabhängige, ehrenamtliche Experten aus den Bereichen Wissenschaft, Umwelt und Verbraucherschutz fortlaufend, welche dieser Unternehmen aktuell die festgelegten Kriterien erfüllen. Aus dieser Auswahl filtern unsere Fondsmanager im Asset Management die Unternehmen mit den besten Renditeaussichten.

Das ÖKOWORLD-Prinzip steht also für einen strikt getrennten Investmentprozess. Das „Beste aus zwei Welten“.