„Ökologie muss auch ökonomisch sein,
sonst macht es keinen Sinn.“

Alfred Platow

„Kein vernünftiger Mensch ist gegen ,Öko‘.
Mich interessieren aber auch die Renditen.“

Gunter Schäfer

„Mir geht es nicht nur darum,
in was ich investiere, sondern
vor allem auch darum, in was
ich nicht investieren will.“

Anita Korbella

„Die Umwelt zu retten und faire
Bedingungen für alle zu schaffen,
ist ein langwieriger, sinnvoller
Prozess. Und ein gigantischer
Wachtumsmarkt obendrein.“

Pit Konkol

„An den Börsen wird täglich auch
um Menschenrechte und irreparable
Umweltschäden gefeilscht.

Dagegen ein sichtbares Zeichen
zu setzen, ist entscheidend.“

Frank Kittel

„Ich kann doch nicht mein Geld in Fonds
investieren, die auch ausbeuterische
Kinderarbeit fördern, und gleichzeitig
für meine Kinder das Beste wollen.“

Kerstin Schäfer

Es ist wichtig zu wissen, was man tut. Genauso wichtig ist es zu wissen, was man nicht tut.

Nur Unternehmen, die gemäß der Prüfung unabhängiger Experten nachhaltig im Sinne von ökologisch, ethisch und sozial wirtschaften, werden in unser „Anlageuniversum“ aufgenommen und können von unseren Analysten und Portfoliomanagern dann als Investment berücksichtigt werden.

Im ÖKOWORLD-Anlageuniversum spielen die unterschiedlichsten Branchen eine Rolle. Denn Nachhaltigkeit ist ein branchenübergreifendes Wirtschaftsprinzip. Und so können Sie Ihrem Geld eine ökologische, ethische und soziale Richtung geben.

Lernen Sie im Folgenden einige beispielhafte Unternehmen kennen, die in das Anlageuniversum der ÖKOWORLD aufgenommen wurden, damit Sie nachvollziehen können, warum Unternehmen in unseren Fonds und somit auch Rentenversicherungen enthalten sind.

Hier finden Sie beispielhaft einige Unternehmen aus den Bereichen

  1. Gesundheit und Medizin
  2. Energieeffizienz
  3. Gesunde Ernährung
  4. Umweltfreundlicher Transport

Einmal ins Anlageuniversum aufgenommen heißt jedoch keineswegs für immer.
Investments in Unternehmen, die Nachhaltigkeitsansprüche einmal erfüllt haben, aber nicht mehr erfüllen, werden aus dem Anlageuniversum und den Portfolios abgestoßen, sobald die unabhängigen Experten der ÖKOWORLD-Gremien ein Unternehmen bei den Nachhaltigkeitskriterien entsprechend abwerten.