ÖKOWORLD ÖKOVISION CLASSIC

Der Klassiker unter den Öko-Fonds

NEW ENERGY FUND

Der Investmentfonds für Energieeffizienz
und erneuerbare Energien

ÖKOWORLD KLIMA

Der konsequente Klimaschutzfonds für mehr Zukunft

ÖKOWORLD WATER FOR LIFE

Der globale Wasserfonds für zukunftsfähige Lösungen

ÖKOWORLD ROCK 'N' ROLL FONDS

Der erste Elternfonds der Welt

ÖKOWORLD GROWING MARKETS 2.0

Der Fonds für zukunftsfähige Wachstumsdynamik
in neuen Märkten

News

27.04.2018 11:40 Alter: 236 days Kategorie: News PK, News VM, News UN, Pressespiegel VM, Pressespiegel UN, Pressespiegel PK, Mailfooter PK, Mailfooter VM
27.04.2018

Süddeutsche Zeitung/26. April 2018
So erkennen Sie nachhaltige Fonds

In den USA sind Gun-Free-ETFs im Trend. Auch hierzulande suchen Anleger immer häufiger nach ethisch korrekten Investmentfonds.

Beim Wettbewerb um die Anlegergelder werden sich ETFs weiterhin mit aktiv gemanagten Fonds messen. Sie haben den Vorteil, dass sie bei Trends wie etwa der Gun-Free-Welle schneller auf den Druck der Öffentlichkeit reagieren und unabhängig von Indizes grenzwertige Positionen abstoßen können. Sie halten sich zudem zu Gute, dass sie zukunftsträchtiges Renditepotenzial heben können. "Wir entdecken abseits vom Index immer wieder viele junge Pionierunternehmen, gleichzeitig federn wir Risiken eines Marktrückschlags durch defensive Investments in den Gesundheitssektor und das Bildungswesen ab", sagt Alexander Funk, Senior Portfoliomanager und Mitgeschäftsführer der Fondsgesellschaft Ökoworld. Waffen sind bei deren Fonds ausgeschossen. Und beim Blick auf umweltfreundliche Aktien geht es längst nicht mehr nur um Solar- und Windkraftwerke. "Das Thema der erneuerbaren Energien steht heute lediglich für ein Zehntel unseres Portfolios", sagt Funk.

Bitte lesen Sie hier den Artikel in der Süddeutschen Zeitung von Norbert Hofmann.