Wasserpreis 2020: Wegen COVID-19 findet die Verleihung erst im Frühjahr 2021 statt.

News

ÖKOWORLD-Klimastreik am 24. September: Wir legen die Arbeit nieder und gehen auf die Straße

Am Freitag, dem 24. September 2021, findet der fünfte globale Klimastreik statt. Weltweit gehen Menschen auf die Straßen, um für die Einhaltung des Paris-Abkommens und gegen die anhaltende Klimazerstörung zu demonstrieren. Auch die Belegschaft der ÖKOWORLD wird coronakonform mit Plakaten und Transparenten auf die Straße gehen, um eine klare Botschaft für starke EU-Klimaziele, einen Kohleausstieg und eine sozial-ökologische Wende zu senden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ÖKOWORLD werden um 11 Uhr die Arbeit niederlegen und die Türen schließen.

Alfred Platow, Gründer und Vorstandsvorsitzender der ÖKOWORLD, äußerte sich: „Ob die Bundestagswahl tatsächlich zur Klimawahl wird, wird sich zeigen. Bislang hat keine der großen Parteien konkrete Maßnahmen vorgeschlagen, um die Forderungen von Fridays for Future zu erfüllen und Deutschland bis zum Jahr 2035 klimaneutral zu machen. Wir erwarten seitens der Politik tatkräftige Klimaschutzmaßnahmen anstatt leerer Versprechen für die Zukunft. Wenn jetzt keine wirksamen Maßnahmen gegen die Klimakrise ernsthaft gestartet werden, wird sich die Geschwindigkeit des Artensterbens beschleunigen, und es wird zu unumkehrbaren Schäden an ganzen Ökosystemen kommen. Klimaschutzmaßnahmen brauchen höchste Priorität. Die Politik muss die Offensive ergreifen und die Rahmenbedingungen schaffen. Eine grundlegende Veränderung der Industrie-, Energie-, Verkehrs- und Landwirtschaftspolitik ist notwendig.“

Seit 1995 tritt die ÖKOWORLD für den Klimaschutz und für die Ökologisierung der Wirtschaft ein. Damals wurde die Kapitalverwaltungsgesellschaft ÖKOWORLD gegründet, die wiederum auf die nachhaltige Vermögensberatung versiko, gegründet im Jahr 1975 in Hilden, zurückgeht. Die Anlagenziele der Rentenversicherungen und Investmentfonds aus dem Hause ÖKOWORLD werden von Experten auf ethischen Anspruch, Sozialverträglichkeit und ökologische Kriterien geprüft.