Wasserpreis 2020: Wegen COVID-19 findet die Verleihung erst im Frühjahr 2021 statt.

Pressemitteilung

ÖKOWORLD AG: Solidarität mit der Ukraine – Protest für den Frieden

Die ÖKOWORLD steht seit Gründung in ihrem Denken und Fühlen für den Frieden. Selbstverständlich sind Waffen und Rüstung aus allen Investments ausgeschlossen, um blutige Rendite und blutiges Geld zu verhindern.

Bestürzt und fassungslos beobachten wir das Kriegstreiben, das Wladimir Putin kaltblutig und ohne jeden Verstand und ohne jegliche menschliche Regung vollzieht. Die ÖKOWORLD verurteilt das Verhalten der russischen Regierung auf das Allerschärfste! Seit Beginn unser aktiven Tätigkeit in der Kapitalverwaltung ist niemals Geld in Aktien von russischen Unternehmen investiert worden.

Alfred Platow, Gründer und Vorstandsvorsitzender der ÖKOWORLD AG, ist verzweifelt und fassungslos: „Es wird Krieg geführt mitten in Europa. Wir sind bestürzt über die Vorkommnisse und haben Angst. Auch empfinden wir Wut und Entsetzen. Hunderttausende Menschen, darunter viele Frauen und Kinder, fliehen vor dem Blutvergießen und der brutalen Gewalt in ihrem Land. Sie werden gnadenlos vertrieben aus ihrer Heimat. Unser Mitgefühl ist bei allen Menschen, den Familien aus der Ukraine, die nun in Furcht und Angst leben. Selbstverständlich wird auch die ÖKOWORLD hier Nothilfe leisten in Form einer Geldspende. Etablierte Hilfsorganisationen haben ihre Nothilfe bereits engagiert und mutig gestartet. Unsere Spende soll Unterstützung bieten bei medizinischer Ausstattung, Lebensmitteln, Trinkwasser, Hygieneartikeln, Notunterkünften und allen Dingen, die das Leid mildern. Wir müssen uns dem Krieg mit einem Akt der Menschlichkeit, aber auch Protest gegen die Waffenschmieden dieser Welt widersetzen. Wir hoffen auf eine baldige Entspannung in der Ukraine.“