Wasserpreis 2020: Wegen COVID-19 verschoben auf 2021

News

Magazin natur 09/17: Ein Spaziergang mit... Alfred Platow

Der Ökoworld-Vorstandsvorsitzende ist der wohl ungewöhnlichste Vermögensverwalter Deutschlands. Einst half er Hausbesetzern, heute Hausbesitzern – sofern sie ihr Geld grünen Gewissens anlegen möchten. Ein Montagnachmittag in einem ehemaligen Hausbesetzerviertel im Düsseldorfer Stadtteil Flingern. Hier hatte bis 2002 Alfred Platows Vermögensverwaltungsfirma ihren Sitz, als sie noch Versiko hieß und einen Baum als Logo hatte. Plötzlich steht Platow vor uns. Ganz leise war er in einem Elektroauto herangeschlichen, ebenso lautlos über die Straße gehuscht. Regenjacke, Wuschelhaar, Vollbart: Auf den ersten Blick wirkt er wie ein Sozialpädagoge. Und ist ja auch einer. Sich selbst nennt er, gern und oft, „Sozialarbeiter des Geldes“.

Bitte lesen Sie hier das Interview aus natur 09/2017.



Interview: Markus Wanzeck / Fotos: Frank Schultze. Erschienen in natur 09/17