Wasserpreis 2020: Wegen COVID-19 findet die Verleihung erst im Frühjahr 2021 statt.
ÖKOWORLD LogoÖKOWORLD Logo

News

Spannende Analyse zum Schwellenländerfonds ÖKOWORLD GROWING MARKETS aus „DER FONDS ANALYST“

In letzter Zeit verspürten einige der Schwellenländer-Aktienfonds teilweise heftigen Gegenwind! Was war passiert? Die zuständige Behörde in China sprach von einer Reform: Anbieter von privatem Nachhilfeunterricht dürfen demnach keine Gewinne mehr erzielen. Mit diesem Statement der Politik wurde auf einen Schlag das Geschäftsmodell einiger Unternehmen pulverisiert und die Kursverluste mit bis zu 80% innerhalb kurzer Zeit sprachen eine eindeutige Sprache. Dieser Schritt kam zwar nicht unbedingt überraschend, doch erwischte er viele Anleger auf dem falschen Fuß. Mit dieser angekündigten Maßnahme der Regierung verbreitete sich die Angst, dass dies auch anderen Branchen blühen könnte. So wurden in diesem Sog auch einige Titel (z.B. Alibaba, Tencent) aus dem Gesundheits- und Technologie-Sektor mit nach unten gezogen. Wohl dem, der statt auf große Indizes auf einen aktiv gemanagten Schwellenländer-Aktienfonds setzt, wie dem ÖKOWORLD GROWING MARKETS 2.0 (WKN A1J0HV). Im Gegensatz zu vielen anderen Aktienfonds aus der Peergroup „Equity Emerging Markets Global“ (gem. Lipper), war der Kursrückgang des Fonds in den letzten Wochen kaum spürbar. Seit Jahresbeginn kann der Fonds sogar um fast 24% zulegen.

Bitte lesen Sie den vollständigen Artikel von Michael Bohn aus DER FONDS ANALYST.