Wasserpreis 2020: Wegen COVID-19 findet die Verleihung erst im Frühjahr 2021 statt.

Pressemitteilung

Hauptversammlung der ÖKOWORLD AG: Gesellschaftspolitisches Engagement und erfolgreiche Beschlussfassungen

Vorzugsaktionäre erhalten eine Dividendenausschüttung in Höhe von 40 Cent

Die ordentliche Hauptversammlung hat am 12. Juli 2019 in Hilden über die Verwendung des Bilanzgewinnes entschieden. Für das Berichtsjahr 2018 wurde für die Vorzugsaktien eine Dividende von 40 Cent einstimmig von den Stimmberechtigten beschlossen. Für die Stammaktien lautete der einstimmige Beschluss 39 Cent. Für das Jahr 2018 beträgt die Gesamtleistung 15,3 Mio. Euro. Der Bilanzgewinn beläuft sich auf 6,9 Mio. Euro.

Dieser einstimmig angenommene Beschlussvorschlag der Verwaltung leitete die Ausschüttung der Dividende an die Aktionärinnen und Aktionäre ein.

Zur Dividendenzahlung und Hauptversammlung äußert der Vorstandsvorsitzende Alfred Platow: „Wir freuen uns, dass wir unseren Miteigentümerinnen und Miteigentümern neben der soliden Dividende am 12. Juli im Rahmen unserer ordentlichen Hauptversammlung auch unsere gesellschaftspolitischen Aktivitäten im Rahmen von „Fridays for Future“ vorstellen konnten. Die börsennotierte ÖKOWORLD AG steht zum einen für stabiles Wachstum und die erfreulichen Ergebnisse. Auf der anderen Seite ist es uns immer Anliegen und Anspruch, auch politisch und kritisch und als Vor- und Querdenker aktiv zu sein. In wenigen Wochen - voraussichtlich Ende August - werden wir die Halbjahreszahlen bewerten und im September das Halbjahresergebnis 2019 veröffentlichen.“

Für das Geschäftsjahr 2018 wurden die Mitglieder des Vorstands und Aufsichtsrats entlastet. Die Baker Tilly Roelfs AG, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Düsseldorf, wurde zum Abschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2019 bestellt.