Die ÖKOWORLD – Engagement

Seit ihrer Gründung hat sich die ÖKOWORLD der Verantwortung verschrieben, mit ihren Fondsprodukten eine nachhaltige Entwicklung voranzutreiben. Ein zentraler Baustein hierfür ist unsere Rolle als verantwortungsvoller Investor.

Die ÖKOWORLD verfolgt eine aktive Engagement-Strategie, d. h. sie tritt als aktiver Investor zu nachhaltigkeitsrelevanten Themen in Kontakt mit Unternehmen. Die ÖKOWORLD sieht sich in der Verantwortung, als Investor Einfluss auf Unternehmen zu nehmen und Änderungen in Richtung einer nachhaltigen Entwicklung anzustoßen.

Trotz grundlegender positiver Bewertung eines Unternehmens hinsichtlich des Geschäftsmodells können sich bei den Unternehmen Schwachpunkte in den Bereichen Umwelt, Soziales oder Governance ergeben. Engagement findet insbesondere zu Themen statt, die einen hohen Einfluss auf die Umwelt und/oder die Gesellschaft haben. In solchen Fällen nehmen die Analysten:innen der Abteilung Nachhaltigkeitsresearch Kontakt mit Unternehmen per Mail auf, treffen Unternehmen auf Konferenzen und besuchen sie vor Ort. Wenn immer es möglich ist, nimmt die ÖKOWORLD ihr Stimmrecht auf den Aktionärsversammlung der investierten Unternehmen wahr.

Auf dieser Webseite finden Sie weitere Informationen zu unserer aktuellen Engagement Strategie, zur Stimmrechtsausübung und unseren aktuellen Engagement Report.

Engagement-Strategie

Im Rahmen unserer Engagement-Strategie geht die ÖKOWORLD aktiv auf Unternehmen zu und setzt sich dafür ein, dieses unternehmerisches Handeln an Prinzipien der Nachhaltigkeit ausrichten. Das Engagement beschränkt sich nicht nur auf investierte Unternehmen, sondern schließt auch solche, die sich im Anlageuniversum befinden bzw. die möglicherweise in Zukunft für die Fonds infrage kommen könnten, ein. Ziel des Engagements ist es, Informationen für die Unternehmensanalyse zu gewinnen, etwaige Kontroversen zu klären und positive Veränderungen in den Unternehmenspraktiken anzustoßen.

Unsere Engagement-Strategie führt aus, wie wir unser Engagement durchführen, welche Ziele wir damit erreichen wollen und wir unsere Aktivitäten messen.

Engagement-Strategie

Engagement-Report

Die ÖKOWORLD veröffentlicht zukünftig jährlich einen Engagement Report. Dieser Report umfasst sowohl Informationen über den Engagement-Ansatz der ÖKOWORLD als auch alle im Berichtszeitraum erfolgten Engagement-Aktivitäten.

Engagement-Report

Stimmrechtsausübung

Ein weiterer wichtiger Bestandteil des Engagements der ÖKOWORLD ist die Stimmrechtsausübung bei Aktionärsversammlungen. Die Ausübung des Stimmrechtes auch im Namen der Anlegerinnen und Anleger ist eine wichtige Einflussmöglichkeit, die die ÖKOWORLD als aktiver Investor hat, um auf Unternehmen hinsichtlich einer kontinuierlichen Verbesserung und der konkreten Umsetzung von nachhaltigkeitsrelevanten Aspekten einzuwirken.

Um sicherzustellen, dass die Stimmrechte bei möglichst allen Aktionärsversammlungen weltweit wahrgenommen werden können, nutzt die ÖKOWORLD seit Februar 2024 die Dienstleistungen eines Anbieters für Stimmrechtsvertretung (Proxy Voting). Hierfür wurde zusammen mit dem ausgewählten Dienstleister ISS-ESG eine Proxy Voting Policy erarbeitet, welche in Einklang mit dem konsequenten Nachhaltigkeitsansatz der ÖKOWORLD steht. Diese Policy gilt für alle ÖKOWORLD-Fonds und wird für alle Versammlungen sofern möglich umgesetzt.

Bei Nachhaltigkeitsthemen wie bspw. Strategien zum Umgang mit dem Klimawandel, Berichterstattung, Menschenrechten oder geschlechtergerechter Repräsentation kann darüber hinaus die individuelle ÖKOWORLD-Investmentphilosophie zum Tragen kommen. So plant die ÖKOWORLD, in einzelnen Fällen und sofern es möglich ist, das Stimmrecht bei Abstimmungen zu diesen Nachhaltigkeitsthemen selbst auszuüben, an Versammlungen direkt teilzunehmen oder auch vom Rederecht Gebrauch zu machen.

Jedes Quartal veröffentlichen wir hier Informationen zu unserem Stimmrechtsverhalten bei den einzelnen Aktionärsversammlungen.

Abstimmungsbericht der ÖKOWORLD LUX S.A. Stand April 2024