News

Herausragend: ÖSTERREICHISCHER FONDSPREIS 2019 für ÖKOVISION CLASSIC

Seit 23 Jahren setzt der mehrfach ausgezeichnete Investmentfonds auf die Gewinner der Zukunft

Alexander Mozer

Im Segment „Sustainable Investment“ wird der ÖKOWORLD ÖKOVISION CLASSIC (WKN 974968) erneut als „HERAUSRAGEND“ beurteilt und gewinnt bereits zum sechsten Mal den ÖSTERREICHISCHEN FONDSPREIS in Wien.

Im Rahmen des Sektempfangs zum 21. FONDS professionell KONGRESS am 6. März 2019 verlieh FONDS professionell den ÖSTERREICHISCHEN FONDSPREIS wieder gemeinsam mit der Tageszeitung DIE PRESSE als Medienpartner und mit fachlicher Unterstützung des auf Portfolio- und Risikoanalyse spezialisierten Instituts für Vermögensaufbau, IVA. Alexander Mozer, Chief Investment Officer der ÖKOWORLD LUX S.A., nahm den Preis in Wien persönlich entgegen.

Basis der Auszeichnung ist eine quantitative Auswertung der zehn wichtigsten Fondskategorien. In einem weiteren Schritt wurden die Top-Fonds dann in einem mehrstufigen Verfahren unter die Lupe genommen. Dabei wurde nicht nur analysiert, ob sich der Fonds konsistent innerhalb der Bandbreiten seines Anlageuniversums bewegt hat, sondern auch, ob die erzielten Ergebnisse tatsächlich auf die richtigen Entscheidungen des Managements zurückzuführen sind.

Alexander Mozer führt dazu aus: „ÖKOVISION ist über strenge Ausschlusskriterien sowie klare Positiv- und Negativkriterien in der Unternehmensauswahl absolut konsequent positioniert. Ein unabhängiger Anlageausschuss wacht über die Unternehmen, in die unser Fondsmanagement investieren darf. Das Konzept von ÖKOVISION setzt auf die Gewinner der Zukunft im globalen Wandel. Unser Fondsmanagement findet als Trendscout und Stockpicker die passenden Unternehmen. Entscheidend ist für uns vor allem, dass wir den Menschen bei unseren Investments in den Mittelpunkt stellen. Begriffe wie Ethik, Soziales und Ökologie sind die tragenden Säulen. Unsere Investments basieren u. a. auf Zukunftsthemen wie Gesundheit, Ernährung und Bildung.“